SBU – Schweizerische Buddhistische Union

Zurück zur Übersicht

Verein CEBT Genf,

Centre d'Etudes du Bouddhisme Tibétain de Genève

Unsere Ziele und Werte
Die von unserem Zentrum verfolgten Ziele lassen sich in zwei Punkten zusammenfassen:
1. Die Lehre Buddhas (das Dharma) allen Menschen ohne Ausgrenzung zugänglich zu machen, indem jeder und jede die Möglichkeit erhält, sich mit ihr zu verbinden.
2. Den Reichtum unserer Linie, der Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus, und ihre Besonderheit bekannt zu machen. Sie besteht in einer pragmatischen, praxisorientierten Lehre, die meditative Praxis und Reflexion über die Bedeutung des Dharma miteinander verbindet.

Unsere Werte werden in einem Satz von Milarepa ausgedrückt:
"Im Dienste des Dharma und des Wohlergehens der Wesen stehen".
Eine Formulierung, die Lama Teunsang oft übernommen hat.
Diese Werte, die wir vertreten und teilen, lassen sich in vier Worten ausdrücken:
- Einfachheit
- Altruismus
- Integrität
- Hingabe
Auch wenn das ehrgeizig klingen mag, ist es genau das, was wir anstreben und wozu uns das Beispiel der vollendeten Meister unserer Linie inspiriert. Indem wir uns auf sie berufen, können wir uns auch eine Richtschnur geben und uns, wann immer nötig, auf das Wesentliche besinnen.
Es ist uns wichtig, dass jede und jeder an der Dharmapraxis teilnehmen kann, unabhängig davon, ob sie oder er sich für den Buddhismus interessiert oder bereits ein erfahrener Praktizierender, eine erfahrene Praktizierende ist. Es ist uns auch wichtig, dass die Dharmapraxis nützlich ist, sowohl für unser eigenes Wohlergehen als auch für das anderer Menschen.
In diesem Zusammenhang geht es auch um Integrität, denn die Lehre des Buddha, der Dharma, dient keiner Macht und hat nicht zum Ziel, herkömmliche Ziele zu erreichen, wie z. B. das Streben nach Macht, Reichtum oder anderen materiellen Vorteilen. Die Hingabe ist das, womit wir uns dafür einsetzen wollen, den Dharma hier und jetzt zu etablieren, so dass es möglich ist, ihm zu begegnen und ihn zu praktizieren.